Newsticker | aktuelle Reisebestimmungen

Update vom 18. Februar 2021 | 08:00 Uhr
BREAKING NEWS: Einreise in die Slowakei ab 17.2. nur mit Quarantäne, Ausnahmen für Pendler

Einreise nur auf Basis eines neg. Testergebnisses, wie es in den letzten Wochen der Fall war, ist nicht mehr möglich.
Ausnahmen für Pendler gibt es weiterhin.

  • Jeder Einreisende, unabhängig davon, aus welchem Land, muss eine 14-tägige Quarantäne antreten. Vor dem Grenzübertritt Registrierung unter https://korona.gov.sk/ehranica Freitesten per PCR-Test ist frühestens am 8. Tag nach der Einreise möglich. Die Möglichkeit einer staatlichen Quarantäne wird auch angeboten.
  • Ausnahmen für den Güterverkehr und Transit: sind von jeglichen Einreiseauflagen ausgenommen
  • Ausnahmen für Pendler (auch PflegerInnen aus der Slowakei): PCR- oder Antigen-Test, der nicht älter als 7 Tage ist (statt 14 Tage, wie es die letzten Wochen der Fall war). Eine Registrierung auf https://korona.gov.sk/ehranica ist für Pendler NICHT nötig.
    • gemäß der slowakischen Einreiseverordnung sind Personen, die entweder ein Dienstverhältnis im Nachbarland haben oder den Ort der (üblichen) Arbeitsausübung. Als Nachweis kann dieses mehrsprachige Pendlerformular (Bestätigung vom Arbeitgeber), das von den slowakischen Behörden herausgegeben wurde, verwendet werden. Dieses Formular kann auch von Personen, die nicht angestellt sind, aber den Ort ihrer (üblichen) Arbeitsausübung im Nachbarland haben, verwendet werden – also z.B. von Pflegerinnen. Es ist empfehlenswert, auch einen Dienstvertrag oder einen Gewerbeschein oder Meldezettel mitzuführen.
    • Slowakische Mitarbeiter in Österreich gelten als Pendler, egal wie weit entfernt von der Grenze sie in der Slowakei wohnen oder wo genau sie in Österreich arbeiten.
  • Österreicherinnen und Österreicher, die in die Slowakei pendeln: Für die Einreise in die Slowakei bleibt die 30 km Pendlerzone an beiden Seiten der Grenze weiterhin bestehen. Das 30 km Limit vom offenen Grenzübergang gilt weiterhin für Personen, die in den Nachbarländern 30 km vom offenen Grenzübergang wohnen und in der Slowakei 30 km vom offenen Grenzübergang arbeiten (maßgeblich ist ein arbeitsrechtliches Verhältnis oder der Ort der Ausübung ihrer Arbeit). Wir empfehlen, neben dem mehrsprachigen Pendlerformular auch einen Meldezettel mitzuführen, der nachweist, dass Sie in Österreich nicht weiter als 30km vom Grenzübergang entfernt wohnen.
  • Slowakische Staatsbürger, die in den Nachbarländern 30 km vom offenen Grenzübergang wohnen, können über die Grenze in die Slowakei einreisen - ohne Rücksicht auf den Ort der Tätigkeit, ohne Bestätigung des Arbeitgebers, der Zweck der Reise ist unerheblich.

Ausnahmen für „EU-Pendler“/geimpfte Personen/genesene Personen und Einreise mit Sondergenehmigung (für österr. Geschäftsführer von Niederlassungen in der SK oder für dringende Montagearbeiten) siehe: LINK

 

BREAKING NEWS: Einreise nach Österreich ab 13.02.2021 - ausländische Testergebnisse (PCR und Antigen) anerkannt* | Online-Registrierung max. 72h vor Einreise | Vereinfachte Darstellung als Orientierungshilfe

Ab 13. Februar 2021 trat eine Novelle zur Einreise-VO (nunmehr BGBl. II Nr. 445/2020 idF 68/2021) in Kraft.

Die wesentlichen Neuerungen sind:

  • *Es werden nunmehr auch ausländische Testergebnisse (PCR und Antigen) in DEUTSCHER oder ENGLISCHER Sprache akzeptiert (also nicht mehr nur in Österreich ausgestellte!), wenn diese zumindest folgende Daten enthalten:
    • Vor- und Nachname der getesteten Person
    • Geburtsdatum
    • Datum und Uhrzeit der Probennahme
    • Testergebnis (positiv oder negativ)
    • Unterschrift der testdurchführenden Person und Stempel der testdurchführenden Institution oder Bar- bzw. QR-Code. (hier wird klargestellt, dass der gesamte Punkt ab 28.2. anzuwenden ist; wir empfehlen dennoch schon jetzt Unterschrift der testdurchführenden Person und Stempel der testdurchführenden Institution anzugeben).
    • Wenn diese Daten nicht enthalten sind, dann wäre ein ärztliches Zeugnis bei der Einreise mitzuführen (Achtung: Anlage C & Anlage D beide neu!).
  • Die Online-Registrierung mittels Pre-Travel-Clearance (Links: Deutsch oder Englisch) darf nur mehr frühestens 72 Stunden vor der Einreise vorgenommen werden.
    • Sendebestätigungen von bis inkl. heute (!) vorgenommenen Online-Registrierungen (zB für länger im Vorhinein) und die bisherigen Vorlagen der ärztlichen Zeugnisse (Anlage C alt und Anlage D alt) können bis inkl. 18.2. verwendet werden; danach sind die neuen österreichischen Vorlagen zu verwenden und eine neue Online-Registrierung vorzunehmen.
  • Neue Vorlagen: Anlage C (ärztliches Zeugnis in DE), Anlage D (ärztliches Zeugnis in EN) sowie Anlage E (Einreise-Registrierungsformular in DE – Korrektur eines Tippfehlers).

Die übrigen Bestimmungen der EinreiseVO bleiben unverändert.

Weitere Details & vereinfachte Darstellung als Orientierungshilfe: Zum Überblick

BREAKING NEWS: Testpflicht Tirol ab 12.2. und Ausnahmen

Bei der Ausreise aus Tirol ist ab Freitag, 12.2.2021, das Mitführen eines negativen Corona-Tests verpflichtend (siehe Verordnung).

Ab 12.02. muss beim Verlassen Tirols (ausgenommen Osttirol, Jungholz, Vomp-HInterriss) ein Nachweis über ein negatives Ergebnis eines Antigen-Tests auf SARS-CoV-2 oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 mitgeführt werden. Es ist dabei unerheblich, ob von Tirol aus in andere österreichische Bundesländer oder ins Ausland gefahren wird. Der Testzeitpunkt darf nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen. Der Nachweis ist bei einer Kontrolle vorzuweisen.

  • Es bestehen keine speziellen Registrierungspflichten
  • Die Testpflicht ist zunächst bis inklusive 21. Februar 2021 befristet
  • Wo bestehen Testmöglichkeiten? In Tirol gibt es über „Tirol testet“ gratis Testmöglichkeiten entweder bei Screeningstraßen oder bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten. Auch in Apotheken bestehen Testmöglichkeiten. Eine Testabnahme in Unternehmen ist durch medizinisch geschultes Personal möglich, sofern ein schriftlicher Nachweis ausgestellt wird. In Bayern informieren die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden über Testmöglichkeiten. Zudem bieten auch die COVID-19-Test-Stationen der WK Tirol in Innsbruck und Kufstein für Betriebe und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit zum Testen an.
  • Selbsttests werden nicht akzeptiert
  • Bei Pendlern von außerhalb, die nach Nordtirol einpendeln, wird empfohlen, den Test in der jeweiligen Heimatregion durchzuführen, da bei einem positiven Testergebnis in Nordtirol die Quarantäne in Nordtirol abzuhalten ist.

 Ausnahmen von der Testpflicht für

  • den Güterverkehr
  • Transitpassagiere oder die Durchreise durch Tirol ohne Zwischenstopp
  • die Ausreise aus Osttirol, Jungholz, Vomp-Hinterriss
  • weitere Ausnahmen siehe Verordnung

Weitere Details > LINK.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Wirtschaftskammer Tirol.

Einreise nach Ö - kein Test/Quarantäne bei Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs (Update 9.2.)

Privat einreisende Personen, die zu ihren Arbeitsplätzen im Bereich „Güter- und Personenverkehr“ pendeln und dort zur Aufrechterhaltung desselben nötig sind, können auch weiterhin das Privileg „Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs“ im Sinne der EinreiseVO nutzen, d.h. die bislang gültige und von uns dargestellte Auslegung bleibt auch weiterhin aufrecht.

  • Diese Personengruppe benötigt bei der (Wieder-)Einreise nach Österreich demnach weder Test noch Quarantäne (§ 8 Abs. 1 Z 1 COVID-19-EinreiseV).
  • Die Eigenschaften „Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs“ sind bei einer Kontrolle glaubhaft zu machen, bspw. mittels Firmenschreibens, Frachtpapieren.
Einreise nach Slowenien - Testpflicht für Pendler aufgehoben (Update 6.2.)

ACHTUNG: Pendler dürfen ab sofort wieder ohne Test und Quarantäne nach Slowenien einreisen (Update 6.2.2021)

Nachdem am Freitag 5.2. eine neue Verordnung in Kraft getreten war, welche auch bei der Einreise von Pendlern nach Slowenien eine Testpflicht vorsieht, wurde diese Regelung nunmehr durch einen Regierungsbeschluss vom Freitagabend zumindest für aus Österreich kommende Pendler wieder aufgehoben.

  • Das bedeutet: Pendler brauchen bei der Einreise nach Slowenien aktuell keinen neg. Test und müssen sich nicht in Quarantäne begeben.
  • Dies gilt solange sich die epidemische Lage in AT im Vergleich zu SI nicht verschlechtert!

Weitere Informationen finden Sie auf der WKO-Länderseite Slowenien HIER.

Landeverbote aus dem Vereinigten Königreich, Südafrika und Brasilien bis inkl. 07.03. verlängert

Eine Novelle zur Landeverbots-Verordnung (BGBl. II Nr. 581/2020 idF 80/2021) sieht vor, dass die Landeverbote für UK, Südafrika und Brasilien bis inkl. 7.3. verlängert werden; unverändert sind die Ausnahmen zB für Frachtflüge, Flüge zum Transport von Pflege- und Gesundheitspersonal sowie Saisoniers (Land- und Forstwirtschaft).

Coronavirus: Wir beraten Sie gerne telefonisch!

Für alle Anfragen rund um das Thema Coronavirus stehen Ihnen unsere ExpertInnen für telefonische Beratungen zur Verfügung:
News

Unser Service-Portfolio für steirische Unternehmen

Wir informieren und beraten interessierte exportorientierte Unternehmen und stehen heimischen Betrieben mit unserem umfassenden Service-Portfolio unterstützend zur Seite:
INFORMATION
  • Info-Point
  • Persönliche Beratung
  • Workshops zu Märkten & Branchen
  • Themenspezifische Veranstaltungen
  • UNO-Ausschreibungen
INFORMATION
  • Info-Point:
    Schnelle und unkomplizierte Informationen rund um das Thema Export (Länderauskünfte, Exportthemen, Kontakt-Vermittlung u.ä.)
  • Persönliche Beratung:
    Individuelle, tiefergehende Beratungsgespräche zu Länder- und Exportthemen
  • Workshops:
    Regelmäßig stattfindende themenrelevante Workshops zu Branchen und Märkten
QUALIFIKATION
  • EXPEDIRE Export-Academy
  • Webinare & Seminare zu Länder- und Exportthemen
  • ExportKnowHow.at
  • Fokusprogramme
QUALIFIKATION
  • EXPEDIRE Export-Academy:
    Maßgeschneidertes Qualifizierungsprogramm für (Neo-)Exporteure gekoppelt mit individuellen Beratungen.
  • Webinare & Seminare:
    Tiefergehende Informationen zu Länder- und Exportthemen mit Branchen-Experten.
  • ExportKnowHow.at
    Online Service- und Informationsplattform als Nachschlagewerk und Schritt-für-Schritt Anleitung inkl. Export Fit Check.
  • Fokusprogramme:
    Themenspezifische Seminare im Rahmen der 3-jährigen Programme (steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen, Transport & Logistik, Versicherung & Schutz geistigen Eigentums, interkulturelles Coaching etc.)
FÖRDERUNGEN
  • Enabling!Export
  • Förderungen der SFG (Welt!Markt, Erfolgs!Kurs)
  • Internationalisierungsoffensive go international
FÖRDERUNGEN
  • Enabling!Export:
    Begleitung von ausgewählten KMUs auf dem Weg in einen neuen Zielmarkt mit maßgeschneiderter 75% Markteintrittsförderung.  (Fördergeber: ICS)
  • Förderungen der SFG mit Export-Fokus:
    Welt!Markt – Förderung für internationale Auftritte
    Erfolgs!Kurs – Förderung für Wissenszuwachs im Bereich Digitalisierung und Internationalisierung
  • go international:
    STARTGELD FÜR MUTIGE – mehr Angebote, mehr Service und weniger Kostenlast bei der Ausweitung internationaler Präsenz. (Internationalisierungsoffensive des BMDW und der WKO)
NETZWERKE
  • Standortmarketing
  • Incoming Delegationen
  • EEN Geschäftspartnersuche
  • Zugriff auf AW Struktur
  • Wirtschafts-Missionen
  • Länderschwerpunktreisen
NETZWERKE
  • Standortmarketing:
    Durchführung von internationalen Wirtschaftsmissionen für Standort-PR und Netzwerkaufbau, Positionierung der Steiermark als attraktiven Arbeits- und Lebensmittelpunkt für ausländische Fachkräfte.
  • Incoming Delegationen:
    Betreuung von branchenspezifischen Delegationen aus dem Ausland, Vermittlung von Kontakten und Besuche von steirischen Firmen.
  • Wirtschafts-Missionen & Länderschwerpunktreisen:
    Organisation von steirischen Wirtschaftsdelegationen in ausgewählten Fokusländern des ICS.
Veranstaltungen
Highlights im Rückblick

Die Service- und Informationsoffensive

Newsletter

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten im Sinne der Datenschutzerklärung zu.

Wir freuen uns, steirische Unternehmen in ihren Exportbestrebungen und Aktivitäten unterstützen zu können!

Ein Unternehmen von:

In Zusammenarbeit mit: