Newsticker | aktuelle Reisebestimmungen

Update vom 18. Jänner 2021 | 09:00 Uhr
Breaking NEWS: Einreise nach Bayern (DE) - wöchentliche Testpflicht für Pendler in Bayern (Update 17.01.)

Testpflicht für Pendler in Bayern: Für Grenzpendler und Grenzgänger wird eine wöchentliche Testpflicht eingeführt. Der Nachweis über einen neg. PCR-Test oder Antigen-Schnelltest* ist der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde auf Anforderung vorzulegen.

 


 

Update 10.12.2020: Einreise nach Bayern - Für berufliche Einreisen ist ab dem 1. Tag ein neg. PCR-Test oder Antigen-Schnelltest* verpflichtend vorzulegen! Der 24h-Grenzverkehr ohne Test ist nicht mehr möglich! Reisen mit einer max. Dauer von 24h sind weiterhin von der Einreiseanmeldung befreit.

Breaking NEWS: Einreise nach Österreich - Novelle zur EinreiseVO veröffentlicht: Einführung Pre-Travel-Clearance System & Anlage A neu (ab 15.1.2021)

Am 15. Jänner 2021 tritt eine Novelle zur EinreiseVO in Kraft, mit der ein Pre-Travel-Clearance System eingeführt und die Anlage A überarbeitet wird. Die bisherigen Bestimmungen der EinreiseVO bleiben sonst unverändert (siehe Einreise nach Österreich)!

Die wesentlichen Inhalte der Novelle (inkl. Interpretationen des BMSGPK) sind wie folgt:

  • Alle Personen müssen sich grundsätzlich nunmehr vor der Einreise nach Österreich elektronisch (online) registrieren, außer sie fallen unter bestimmte Ausnahmen.
    • Die Online-Registrierung (Details siehe HIER) kann in Deutsch oder Englisch durchgeführt werden und erfolgt über diese beiden Links in DE oder EN (zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht aktiv). Die Registrierungsbestätigung ist sowohl in ausgedruckter als auch in digitaler Form gültig. Somit ist auch das Vorweisen des QR-Codes auf mobilen Endgeräten – etwa Smartphones – zulässig.
    • Ausnahmsweise können anstelle der Online-Registrierung weiterhin die aktualisierten Formulare E oder F ausgefüllt werden;
    • Unter anderem regelmäßige Pendler (berufliche oder familiäre Zwecke – zur Erinnerung: mind. monatlich), Personen im Güter- und Personenverkehr, Transitpassagiere müssen sich NICHT online registrieren oder NICHT die Formulare E oder F ausfüllen.
    • Personenbetreuer*innen und Geschäftsreisende fallen NICHT unter diese Ausnahmen, müssen sich also registrieren oder Formulare ausfüllen.
  • Die Anlage A (= sichere Staaten) wurde auch adaptiert: Irland und Uruguay finden sich nicht mehr auf der Liste; dafür sind aber nunmehr Griechenland und Singapur darauf, d.h. Personen, die in den letzten 10 Tagen nur dort oder in einem der anderen Länder der Anlage A oder in Ö aufhältig waren, können dann test- und quarantänefrei nach Ö einreisen, Registrierung im Pre-Travel-Clearance System trotzdem nötig.

Weitere Details, siehe HIER.

Einreise nach Slowenien - seit 9.1. auch Antigen-Schnelltests anerkannt

Seit dem 9.1.2021 werden bei der Einreise nach Slowenien folgende Tests anerkannt:

  • ein negativer PCR Covid-19 Test, nicht älter als 48 Stunden (ausschlaggebend ist das Datum und die Urzeit, an der der Abstrich abgenommen wurde), durchgeführt in einem EU- oder Schengenland bzw. in einem anerkanntem Labor eines Drittstaates (die Auflistung findet man HIER)
  • ein negativer Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden (ausschlaggebend ist das Datum und die Urzeit, an der der Abstrich abgenommen wurde), durchgeführt in einem EU- oder Schengenland.

 


 

Änderungen der Einreisebestimmungen für Slowenien

  • Seit dem 25. Dezember weniger Ausnahmen für die Einreise aus den „roten Ländern“ nach Slowenien, siehe LINK

Bei der Einreise aus den „roten Ländern“ (derzeit ganz Österreich) nach Slowenien nur mehr 7 Ausnahmen vorgesehen, laut denen eine Einreise ohne negativem Covid-Test (PCR-Covid-19 Test bzw. Antigen-Schnelltest) ohne angeordneter Quarantäne möglich ist.

Weitere Details: LINK

Landeverbot aus Südafrika bis inkl. 24.1. verlängert

Landeverbot-Verordnung betreffend Südafrika wurde bis inkl. 24.1. verlängert!

Neue Novelle zur Landesverbots-Verordnung (in Kraft ab 30.12.2020). Neues Landeverbot für Südafrika wurde ergänzt:

  • Den der Beförderung von Personen dienenden Luftfahrzeugen, die aus Südafrika abfliegen, ist die Landung in Österreich untersagt.
  • Diese Verordnung sieht einige Ausnahmen vor: zB für Frachtflüge, Flüge zum Transport von Pflege- und Gesundheitspersonal sowie Saisoniers (Land- und Forstwirtschaft).

Weitere Details: LINK

Landeverbot aus UK bis inkl. 24.1. verlängert

Seit dem 22.12.2020 gilt ein Landeverbot aus dem Vereinigten Königreich. Dies wurde nun weiter verlängert bis inkl. 24.1.2021:

  • Den der Beförderung von Personen dienenden Luftfahrzeugen, die aus dem Vereinigten Königreich abfliegen, ist die Landung in Österreich untersagt.
  • Diese Verordnung sieht einige Ausnahmen vor: zB für Frachtflüge, Flüge zum Transport von Pflege- und Gesundheitspersonal sowie Saisoniers (Land- und Forstwirtschaft).

Weitere Details: LINK

Einreise nach Österreich ab 19.12. - Vereinfachte Darstellung als Orientierungshilfe

Die neue Einreise-VO mit Gültigkeit ab 19.12. ist veröffentlicht

  • Wir haben Ihnen die aktuelle Einreiseverordnung wieder zusammengefasst und eine vereinfachte Darstellung als Orientierungshilfe erstellt: Zum Überblick
Einreise nach Italien – 120h-Grenzverkehr ohne Test und Quarantäne möglich – Update vom 10.12.2020

Berufliche Einreise nach Italien:

  • Die berufliche Einreise ist für max. 120h ohne Test und Quarantäne möglich.
  • Das neue Formular für die Eigenerklärung (DE|EN|IT) ist stets mit der aktualisierten italienischsprachigen Anlage mitzuführen. Eine Meldung bei der Gesundheitsbehörde ist erforderlich.

Weitere Details: LINK

 

Einreise nach Deutschland - Einreiseanmeldung, Antigen-Tests, Update Quarantänespiegel vom 06.01.2020

Update 01.+02.12.2020: Einreise nach Deutschland - verpflichtende Einreiseanmeldung & Zulassung von Antigen-Tests bei beruflicher Einreise

  • Alle Einreisenden müssen sich ohne Ausnahme unter folgendem Link vor der Einreise registrieren: www.einreiseanmeldung.de
  • Wenn Einreisenden die digitale Anmeldung unter www.einreiseanmeldung.de nicht möglich ist, kann alternativ das Ersatzformular ausgefüllt werden. Es ist in jedem Fall (außer der 2 genannten Ausnahmen) eine Einreiseanmeldung vor Reiseantritt durchzuführen.
  • Für beruflich zwingend erforderliche und unaufschiebbare Reisen mit einer max. Dauer von 5 Tagen werden nun PCR-Tests und Antigen-Schnelltests* von den Behörden akzeptiert.

Einreiseanmeldung

Nach den uns vorliegenden Informationen muss die digitale Einreiseanmeldung grundsätzlich bei allen Einreisen (außer: Durchreisen, Beförderung von Personen, Waren und Gütern) verpflichtend ausgefüllt werden

Quarantänepflicht:

Personen, die sich binnen 14 Tagen vor Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten haben und über keinen negativen PCR-Test verfügen, müssen ihre Einreise nach Deutschland digital über das Portal www.einreiseanmeldung.de oder, falls dies nicht möglich war umgehend nach der Einreise eine Meldung an das örtlich zuständige Gesundheitsamt ihrer Enddestination machen (beispielsweise per E-Mail); danach muss umgehend eine häusliche Quarantäne angetreten werden.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht bei der Einreise aus der Steiermark

  • Grenzverkehr mit Nachbarländern (Aufenthalt <24h) außer Baden-Württemberg, NRW, Schleswig Holstein, Sachsen (nur 12 Std.)
  • Grenzpendler/Grenzgänger
  • beruflich veranlasste, zwingend erforderliche und unaufschiebbare Reisen bis zu 5 Tage: keine Quarantäne, aber es gilt, dass ein negativer Corona-Test (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest*) vorliegen muss, der bei der Einreise nach Deutschland nicht älter ist als 48 Stunden und die Anforderungen des Robert Koch-Instituts, die im Internet unter der Adresse www.rki.de/covid-19-tests veröffentlicht sind, erfüllt. Das zwingende Erfordernis der Reise ist formlos vom Arbeitgeber oder Auftraggeber zu bestätigen. Außer Brandenburg (kein Test erforderlich) und Sachsen (Einreisen bis 72 h ohne Test möglich, bei längeren Aufenthalten besteht Quarantänepflicht).

*Antigen-Tests zum direkten Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 werden grundsätzlich aus allen Ländern anerkannt, sofern sie die von der WHO empfohlenen Mindestkriterien für die Güte von SARS-CoV-2-Ag-Schnellteste erfüllen. Hierzu zählen Teste, die eine ≥80% Sensitivität und ≥97% Spezifität, verglichen mit PCR-Tests, erreichen (WHO: Antigen-detection in the diagnosis of SARS-CoV-2 infection using rapid immunoassays. Interim guidance, 11 September 2020).

Weitere Details > LINK


 

Neue Muster-Quarantäneverordnung & Einreisequarantäne-Spiegel

Für Deutschland wurde eine neue Muster-Quarantäneverordnung erstellt, wodurch es zu Änderungen für Einreisende aus Österreich nach Deutschland ab dem 08.11. kommt!

Die Vorschriften zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands zu erlassen, fällt aber in die Zuständigkeit der Länder, weshalb nach wie vor unterschiedlichen Regelungen je Bundesland in Deutschland zu beachten sind.

PENDLERREGELUNG

Pendler, die regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich aus Österreich zur Arbeit nach Deutschland (oder von Deutschland nach Österreich) pendeln, sind von der Test/Quarantänepflicht befreit (Ausnahme Mecklenburg-Vorpommern).

  • Die Pendlereigenschaft ist jedoch jedenfalls vom Arbeitgeber mittels Pendlerbescheinigung zu bestätigen.
  • Zusätzlich empfehlen wir, eine Kopie des Arbeitsvertrages mitzuführen.

Mehr Details > LINK

Coronavirus: Wir beraten Sie gerne telefonisch!

Für alle Anfragen rund um das Thema Coronavirus stehen Ihnen unsere ExpertInnen für telefonische Beratungen zur Verfügung:
News

Unser Service-Portfolio für steirische Unternehmen

Wir informieren und beraten interessierte exportorientierte Unternehmen und stehen heimischen Betrieben mit unserem umfassenden Service-Portfolio unterstützend zur Seite:
INFORMATION
  • Info-Point
  • Persönliche Beratung
  • Workshops zu Märkten & Branchen
  • Themenspezifische Veranstaltungen
  • UNO-Ausschreibungen
INFORMATION
  • Info-Point:
    Schnelle und unkomplizierte Informationen rund um das Thema Export (Länderauskünfte, Exportthemen, Kontakt-Vermittlung u.ä.)
  • Persönliche Beratung:
    Individuelle, tiefergehende Beratungsgespräche zu Länder- und Exportthemen
  • Workshops:
    Regelmäßig stattfindende themenrelevante Workshops zu Branchen und Märkten
QUALIFIKATION
  • EXPEDIRE Export-Academy
  • Webinare & Seminare zu Länder- und Exportthemen
  • ExportKnowHow.at
  • Fokusprogramme
QUALIFIKATION
  • EXPEDIRE Export-Academy:
    Maßgeschneidertes Qualifizierungsprogramm für (Neo-)Exporteure gekoppelt mit individuellen Beratungen.
  • Webinare & Seminare:
    Tiefergehende Informationen zu Länder- und Exportthemen mit Branchen-Experten.
  • ExportKnowHow.at
    Online Service- und Informationsplattform als Nachschlagewerk und Schritt-für-Schritt Anleitung inkl. Export Fit Check.
  • Fokusprogramme:
    Themenspezifische Seminare im Rahmen der 3-jährigen Programme (steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen, Transport & Logistik, Versicherung & Schutz geistigen Eigentums, interkulturelles Coaching etc.)
FÖRDERUNGEN
  • Enabling!Export
  • Förderungen der SFG (Welt!Markt, Erfolgs!Kurs)
  • Internationalisierungsoffensive go international
FÖRDERUNGEN
  • Enabling!Export:
    Begleitung von ausgewählten KMUs auf dem Weg in einen neuen Zielmarkt mit maßgeschneiderter 75% Markteintrittsförderung.  (Fördergeber: ICS)
  • Förderungen der SFG mit Export-Fokus:
    Welt!Markt – Förderung für internationale Auftritte
    Erfolgs!Kurs – Förderung für Wissenszuwachs im Bereich Digitalisierung und Internationalisierung
  • go international:
    STARTGELD FÜR MUTIGE – mehr Angebote, mehr Service und weniger Kostenlast bei der Ausweitung internationaler Präsenz. (Internationalisierungsoffensive des BMDW und der WKO)
NETZWERKE
  • Standortmarketing
  • Incoming Delegationen
  • EEN Geschäftspartnersuche
  • Zugriff auf AW Struktur
  • Wirtschafts-Missionen
  • Länderschwerpunktreisen
NETZWERKE
  • Standortmarketing:
    Durchführung von internationalen Wirtschaftsmissionen für Standort-PR und Netzwerkaufbau, Positionierung der Steiermark als attraktiven Arbeits- und Lebensmittelpunkt für ausländische Fachkräfte.
  • Incoming Delegationen:
    Betreuung von branchenspezifischen Delegationen aus dem Ausland, Vermittlung von Kontakten und Besuche von steirischen Firmen.
  • Wirtschafts-Missionen & Länderschwerpunktreisen:
    Organisation von steirischen Wirtschaftsdelegationen in ausgewählten Fokusländern des ICS.
Veranstaltungen
Highlights im Rückblick

Die Service- und Informationsoffensive

Newsletter

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten im Sinne der Datenschutzerklärung zu.

Wir freuen uns, steirische Unternehmen in ihren Exportbestrebungen und Aktivitäten unterstützen zu können!

Ein Unternehmen von:

In Zusammenarbeit mit: