Newsticker | aktuelle Reisebestimmungen

Update vom 27. September 2021 | 10:00 Uhr
BREAKING NEWS: Einreise in die USA – ab November gelockerte Reisebeschränkungen für vollständig Geimpfte

Ab November private (Ein-)reisen in die USA aus Schengen wieder möglich
Die Seit März 2020 geltenden Reisebeschränkungen für alle vollständig geimpften Reisenden aus dem Schengenraum sowie weiteren Ländern werden ab November 2021 gelockert:

  • Alle Nicht-US-BürgerInnen, die in die Vereinigten Staaten einreisen möchten, müssen nachweisen, dass sie vollständig geimpft sind.
  • Als "vollständig geimpft" gelten aktuell laut CDC diejenigen, die einen der in den USA zugelassenen bzw. einen der von der WHO anerkannten Impfstoff erhalten haben, also auch jener von AstraZeneca.
    Die (Zweit-) Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen.

Achtung: Die Details der neuen Einreiseregelung stehen noch nicht fest, wir werden Sie zu gegebener Zeit weiter informieren. Bei Fragen zu Ihren konkreten Reiseplänen kontaktieren Sie uns bitte!

Derzeit ist eine Einreise aus Schengen (auch Transit) nur für Geschäftsreisende mit einer National Interest Exception (NIE) möglich. Alle Reisenden ab 2 Jahren (auch US-StaatsbürgerInnen) müssen aktuell einen, in den drei Tagen vor dem Abflug durchgeführten, negativen Covid-Test (PCR oder Antigen-Test) vorweisen. Alternativ, falls jemand in den vergangenen drei Monaten mit COVID infiziert war, kann dieses Testergebnis samt einer Unbedenklichkeitserklärung für die Reise durch den behandelnden Arzt oder eine Gesundheitsbehörde, vorgelegt werden.

Auch bereits geimpfte Personen müssen derzeit ein Testergebnis bzw. eine Unbedenklichkeitserklärung mitführen.

Alle weiteren Details finden Sie HIER.

 

BREAKING NEWS: Einreise aus der USA nach Ö – Strengere Vorschriften seit 15.09.

Strengere Vorschriften für die Einreise aus den USA nach Österreich treten in Kraft
Die aktuelle Einreiseverordnung trat mit 15. September 2021 in Kraft und ist aktuell bis 31. Oktober 2021 gültig.

Folgende Regelungen gelten aktuell für Reisende aus den USA nach Österreich (unabhängig von der Staatsbürgerschaft):

  • Vollständig geimpfte Personen und Personen, die vor kurzem an COVID-19 erkrankt und wieder genesen sind und aus den USA einreisen, dürfen, unabhängig von ihrem Reisezweck, weiterhin nach Österreich einreisen, ohne einer Quarantäne- oder Registrierungspflicht zu unterliegen.
    • Ein ärztliches Zeugnis über den Impfstatus oder
    • über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion mit Covid-19 bzw. ein Nachweis über neutralisierende Antikörper (nicht älter als drei Monate) oder ein Impfzertifikat auf Deutsch oder Englisch ist bei der Einreise vorzuweisen.
  • Nicht (vollständig) geimpfte Personen, dürfen weiterhin aus den USA nach Österreich einreisen und MÜSSEN:
    • sich vorab mittels Pre-Travel-Clearance-Formulars (oder alternativ in Papierform) registrieren
    • bei der Einreise einen negativen PCR oder Antigentest, durchgeführt innerhalb von 72 bzw. 48 Stunden vor der Einreise, vorlegen und
    • anschließend eine 10-tägige obligatorische Quarantäne antreten, aus der man sich frühestens ab dem 5. Tag freitesten kann.
  • Ausnahmen: Unabhängig von ihrem Impfstatus dürfen folgende Personengruppen aus den USA ohne Quarantäne und Vorabregistrierung einreisen:
    • Geschäftsreisende, Inhaber eines Ausweises gemäß § 5 des Amtssitzgesetzes
    • Personen, die zum Zweck der Wahrnehmung einer zwingenden gerichtlich oder behördlich auferlegten Pflicht einreisen
    • Personen, die aus unerwarteten besonderen erheblichen familiären Gründen nach Österreich einreisen oder
    • Pendler, die regelmäßig (mindestens einmal pro Monat) nach Österreich einreisen.

Bei der Einreise ist ein negativer PCR oder Antigentest, durchgeführt innerhalb von 72 bzw. 48 Stunden vor der Einreise, vorzulegen. Transitreisende unterliegen nicht den obenstehenden COVID-19-Einreisebeschränkungen oder der obligatorischen Quarantäne.

Alle weiteren Details finden Sie HIER.

 

BREAKING NEWS: Einreise nach Österreich - Neuerungen der 5. Novelle zur COVID-19-Einreiseverordnung ab 15.09.2021

Die 5. Novelle zur COVID-19-Einreiseverordnung 2021 wurde verlautbart, zusammenfassend sind u.a. folgende Punkte ab 15.09.2021 neu:

  • Zweitimpfung für die Einreise ist nun 360 Tage gültig
    Die Gültigkeitsdauer nach der Zweitimpfung für die Einreise nach Österreich wurde von 270 auf 360 Tage verlängert, wobei zwischen Zweitimpfung und Erstimpfung mindestens 14 Tage verstrichen sein müssen. Die Gültigkeit von 360 Tagen gilt auch für Genesene, die danach eine Impfung erhalten haben. Bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist gelten weiterhin die 270 Tage. NEU hinzugefügt wurde ebenso die Ankerkennung einer weiteren Impfung (z.B.: Drittimpfung).
  • Erleichterung für die Einreise aus Spanien über den Luftweg
    Die Einreise ist mit 3G-Nachweis (Geimpft, Genesen, Getestet) quarantänefrei möglich. Für Zypern hingegen gelten weiterhin die Sonderbestimmungen.
  • Einreise aus sonstigen Staaten für Genesene quarantänefreien
    Bei der Einreise aus sonstigen Staaten und Gebieten(weder Anlage 1 noch Anlage 2) können nun auch Personen, die einen Genesungsnachweis oder jeweils ein ärztliches Zeugnis darüber mitführen, quarantänefrei einreisen.
  • Änderungen bei den Ländereinteilungen
    • Anlage 1
      • gestrichen Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Brunei, Israel, Japan, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien, Serbien, Thailand, USA
      • hinzugefügt Uruguay
    • Anlage 2
      • gestrichen Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Simbabwe, Uruguay
      • hinzugefügt Chile, Costa Rica und Suriname

Wir haben die Verordnung wieder vereinfacht dargestellt für Sie zusammengefasst: Einreise nach Österreich

Einreise nach Tschechien über 24 Stunden ab 13.9. nur mit 3G-Nachweis und Online-Einreiseformular - Ausnahmen für Pendler & Transit

Update Tschechien > Einstufung von Österreich ab 13.9. als Land mit hohem Risiko ("Kategorie ROT")

  • Ab 13. September gilt dann für Nicht-Geimpfte und Nicht-Genesene (bei Einreise über 24 Stunden): PCR-Test vor Einreise (max. 72h vor Einreise) | danach 5 Tage Selbstisolation in CZ | ab dem 5. Tag Freitestung durch PCR-Test
  • Einreise mit Impfnachweis / Genesungsnachweis (z.B. mit Grünem Pass) weiterhin normal möglich
  • Online-Einreiseformular vor Einreise ausfüllen
  • Ausnahme bei Reisen nach Tschechien unter 24 Stunden: Kein 3G-Nachweis muss erbracht werden
  • Pendeln und Transit durch CZ: Ohne 3G-Nachweis und Online-Einreiseformular

Weitere Details: LINK

Einreise nach Deutschland seit 01.08.

Achtung: Seit dem 01.08.2021 sind alle Reisenden verpflichtet, bei der Einreise über einen Impf-, Test- oder Genesenennachweis („3-G“) zu verfügen (es gilt somit eine ähnliche Regelung wie in Österreich, nur mit anderen Fristen).

  • In den folgenden Fällen ist die Einreise ohne Einschränkungen möglich:
    • Personen mit 3-G-Nachweis
    • Grenzpendler und Grenzgänger
    • Gewerblicher Güter- und Personenverkehr (nur das Fahrpersonal)
    • Personen, die Transitfahrten über das Deutsche Eck durchführen
    • Zwischenaufenthalte (z.B. Umsteigen auf Flughäfen)
    • Aufenthalt weniger als 24 Stunden im Grenzverkehr bzw. sofern Sie sich nicht länger als 24 Stunden auf Durchreise befinden (Ausnahme Flugverkehr)

Personen, die sich in den letzten 10 Tagen in einem Hochrisikogebiet bzw. Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen weitere Regelungen (Melde- und Quarantänepflicht) beachten.

Rechtliche Erfordernisse der Mitarbeiterentsendung weiter zu beachten

Bitte beachten Sie, dass die gesetzlichen Bestimmungen und Meldepflichten für die Mitarbeiterentsendung weiterhin gelten. Bei Fragen zu diesen Bestimmungen, insbesondere dem A1-Formular, der Dienstleistungsanzeige und der Meldung nach Mindestlohngesetz, wenden Sie sich bitte direkt an die AußenwirtschaftsCenter in München oder Berlin.

  • Weitere Details: LINK
Update: Reisen in Zeiten von Covid19 | Nützliche Websites für Flug- & Reiseverkehr

Einreise nach Österreich

  • Einreisebestimmungen nach Österreich aus allen Ländern: Corona-Einreisecheck der Arbeiterkammer Österreich

Flugreisen

Coronavirus: Wir beraten Sie gerne telefonisch!

Für alle Anfragen rund um das Thema Coronavirus stehen Ihnen unsere ExpertInnen für telefonische Beratungen zur Verfügung:
News

Unser Service-Portfolio für steirische Unternehmen

Wir informieren und beraten interessierte exportorientierte Unternehmen und stehen heimischen Betrieben mit unserem umfassenden Service-Portfolio unterstützend zur Seite:
INFORMATION
  • Info-Point
  • Persönliche Beratung
  • Workshops zu Märkten & Branchen
  • Themenspezifische Veranstaltungen
  • UNO-Ausschreibungen
INFORMATION
  • Info-Point:
    Schnelle und unkomplizierte Informationen rund um das Thema Export (Länderauskünfte, Exportthemen, Kontakt-Vermittlung u.ä.)
  • Persönliche Beratung:
    Individuelle, tiefergehende Beratungsgespräche zu Länder- und Exportthemen
  • Workshops:
    Regelmäßig stattfindende themenrelevante Workshops zu Branchen und Märkten
QUALIFIKATION
  • Export Academy
  • ExportKnowHow.at
  • Fokusprogramme
QUALIFIKATION
  • Export Academy:
    Maßgeschneidertes Qualifizierungsprogramm für (Neo-)Exporteure bestehend aus Webinaren und Seminaren zu Länder- und Exporthemen. Die Workshops sind mit individuellen Beratungen bei den jeweiligen Branchenexperten gekoppelt.
  • ExportKnowHow.at
    Online Service- und Informationsplattform als Nachschlagewerk und Schritt-für-Schritt Anleitung inkl. Export Fit Check.
  • Fokusprogramme:
    Themenspezifische Seminare im Rahmen der 3-jährigen Programme (steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen, Transport & Logistik, Versicherung & Schutz geistigen Eigentums, interkulturelles Coaching etc.)
FÖRDERUNGEN
  • Enabling!Export
  • Förderungen der SFG (Welt!Markt, Erfolgs!Kurs)
  • Internationalisierungsoffensive go international
FÖRDERUNGEN
  • Enabling!Export:
    Begleitung von ausgewählten KMUs auf dem Weg in einen neuen Zielmarkt mit maßgeschneiderter 75% Markteintrittsförderung.  (Fördergeber: ICS)
  • Förderungen der SFG mit Export-Fokus:
    Welt!Markt – Förderung für internationale Auftritte
    Erfolgs!Kurs – Förderung für Wissenszuwachs im Bereich Digitalisierung und Internationalisierung
  • go international:
    STARTGELD FÜR MUTIGE – mehr Angebote, mehr Service und weniger Kostenlast bei der Ausweitung internationaler Präsenz. (Internationalisierungsoffensive des BMDW und der WKO)
NETZWERKE
  • Standortmarketing
  • Incoming Delegationen
  • EEN Geschäftspartnersuche
  • Zugriff auf AW Struktur
  • Wirtschafts-Missionen
  • Länderschwerpunktreisen
NETZWERKE
  • Standortmarketing:
    Durchführung von internationalen Wirtschaftsmissionen für Standort-PR und Netzwerkaufbau, Positionierung der Steiermark als attraktiven Arbeits- und Lebensmittelpunkt für ausländische Fachkräfte.
  • Incoming Delegationen:
    Betreuung von branchenspezifischen Delegationen aus dem Ausland, Vermittlung von Kontakten und Besuche von steirischen Firmen.
  • Wirtschafts-Missionen & Länderschwerpunktreisen:
    Organisation von steirischen Wirtschaftsdelegationen in ausgewählten Fokusländern des ICS.
Veranstaltungen

Die Service- und Informationsoffensive

Newsletter

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten im Sinne der Datenschutzerklärung zu.

Wir freuen uns, steirische Unternehmen in ihren Exportbestrebungen und Aktivitäten unterstützen zu können!

Ein Unternehmen von:

In Zusammenarbeit mit: