im FOKUS

Ihr Kontakt im ICS

Daniela GUSS

Projektleitung Fokusprogramme
T +43 316 601 546
M +43 664 8179273
E daniela.guss@ic-steiermark.at

Lisa-Maria KATHOLNIG

EU-Projektmanagement
T +43 316 601 417
M +43 664 81 79 376
E lisa-maria.katholnig@ic-steiermark.at

Fuß fassen in neuen Märkten.

Unter dem Titel „im FOKUS“ bietet das ICS Internationalisierungscenter Steiermark jährlich ein neues Programm zu einem ausgewählten Zielmarkt an. Diese Programme unterstützen für die Dauer von mindestens drei Jahren steirische Unternehmen, die sich für den Markteintritt oder -ausbau in diesen Regionen interessieren.

Aktuelle ICS Länderschwerpunkte 2022:

Westbalkan

Anlässlich des aktuellen Westbalkanschwerpunktes des Landes Steiermark setzt auch das ICS in den nächsten 3 Jahren den Fokus verstärkt auf diese dynamische Region. 2022 werden wir vor allem Geschäftschancen für steirische Unternehmen in Serbien ausloten.

Ein Highlight im ersten Halbjahr wird sicher die steirische Wirtschaftsreise nach Belgrad & Novi Sad von 07.-09. Juni unter der Leitung von Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Landesrat Christopher Drexler sein. Neben hochrangigen politischen Terminen wird das Wirtschaftsprogramm B2B-Gespräche, Lieferantentage (Sourcing in Serbien/BiH im Bereich Metall/Holz/Automotive/Bio-Lebensmittel), die Vorstellung von steirischen Cleantech-Lösungen sowie Kooperationsmöglichkeiten mit lokalen IT-Dienstleistern umfassen.

Entlang der folgenden drei Programmsäulen werden nicht nur die Wirtschaftsreise, sondern auch die Inlandsaktivitäten mit zahlreichen Webinaren, Workshops, B2B-Events, Incoming Delegationen, etc. entwickelt:

USA

Aufgrund des (wieder) gestiegenen Interesses steirischer Unternehmen am US-Markt werden wir heuer verstärkt USA-Aktivitäten anbieten. Besuchen Sie mit uns die CES in Las Vegas, das South by Southwest Digitalisierungs- und Techfestival in Austin oder gemeinsam mit HTS humantechnology.styria das Medical Alley in Minnesota und Chicago. Wir hoffen, dass die neue US-Botschafterin in Wien, Victoria Kennedy, unseren USA-Tag am 05.04. auch für ihren Antrittsbesuch in der Steiermark nutzen wird.

Vietnam

Weiterhin wird der Export- und Beschaffungsmarkt Vietnam als Schwerpunkt angeboten. Eine Export Academy im Inland zu rechtlichen und steuerlichen Belangen, dem interkulturellen Management/ Dos & Don‘ts in Südostasien, Markt-Updates u.v.m. sind in Planung. Wir hoffen, Mitte Oktober eine Wirtschaftsmission mit starker steirischer Firmenbeteiligung nach Ho Chi Minh City und Hanoi organisieren zu können. Als Branchenfokus für die Reise ist der Maschinen- und Anlagenbau angedacht.

Frankreich

Mit dem Projekt goMED freuen wir uns, kleine oder mittelständische Unternehmen bei der Erschließung von Märkten des Mittelmeerraumes unterstützen zu können. Nutzen Sie unserer Serie an Workshops zu den Mittelmeerländern. Das ICS legt hierbei einen besonderen Fokus auf den französischen Markt.

Weitere Wirtschaftsreisen

Gemeinsam mit Partnern wie der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und den heimischen Clustern sind Delegationsreisen nach Saudi-Arabien, Dubai, in die Öresundregion in Dänemark und Schweden,  zur IFAT in München, Roadshows in Deutschland und Polen geplant. Die Technologiescoutingreise vom ACstyria Mobilitätscluster führt uns nach Kanada und die Netzwerkreise von CIS Creative Industries Styria wird nach Valencia gehen.

Darüber hinaus bietet die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA ein umfangreiches Programm an Wirtschaftsmissionen an.

Nutzen Sie Ihre Chancen auf besonders aussichtsreichen Exportmärkten

Steirische Unternehmen werden beim Markteintritt und –ausbau, bei der Auslotung konkreter Geschäftschancen und der Suche nach geeigneten Kooperationspartnern vom ICS unterstützt. Ziel dieser Fokusprogramme ist es, Chancen auf besonders aussichtsreichen Exportmärkten, die aber für einzelne Unternehmen, insbesondere für KMU, nur schwer zu erschließen sind, besser nutzbar zu machen. Bei der Auswahl der Märkte gehen wir auf die Wünsche steirischer Unternehmen und Cluster/Netzwerke ein, aber auch aktuelle Chancen für die Steiermark, besonderes Interesse, und eine starke Kaufkraft im Zielland werden berücksichtigt. Jährlich wird für die Dauer von drei Jahren ein neues Fokusprogramm angeboten.

Künftige Veranstaltungen zu den Länderschwerpunkten