Go MED – Internationalisierung in den Mittelmeerraum

Ihr Kontakt im ICS

Karin HÖLBLING

Leitung EU-Projekte
T +43 316 601 776
M +43 664 8179274
E karin.hoelbling@ic-steiermark.at

Christina RUPP

EU-Projektmanagement
T +43 316 601 749
M +43 664 81 79 372
E christina.rupp@ic-steiermark.at

Entdecken Sie das Exportpotenzial im Mittelmeerraum!

Das im Programm INTERREG Va Slowenien-Österreich geförderte Projekt Go MED hat es sich zum Ziel gesetzt, innerhalb von 3 Jahren verstärkt klein- und mittelständische Unternehmen (KMUs) aus Österreich und Slowenien bei der Internationalisierung in den Mittelmeerraum zu unterstützen.

Folgende Länder wurden als Zielgebiet ausgewählt:

Das ICS legt den Schwerpunkt seiner Unterstützungsleistungen auf den französischen Markt!

Fit 2 Export: Frankreich

Egal ob Export-Newcomer oder bereits exportierendes Unternehmen: Die ICS-Mitarbeiterinnen begleiten Sie mit einem Mix aus Coaching- und Trainingsleistungen Schritt für Schritt bei Ihrem strategisch geplanten Internationalisierungsvorhaben. Während 2021 Qualifizierung und Coaching im Mittelpunkt stehen – mit der Erstellung eines Export Business Plans als Abschluss – ist für 2022 als Programmhöhepunkt eine Delegationsreise nach Südfrankreich mit individuellen B2B-Gesprächen geplant.

Wir beraten Sie gerne bei der Zusammenstellung Ihres individuellen kostenlosen Markteintrittspakets im Wert von € 1.500,-*! Wählen Sie aus folgenden Trainings- (mindestens 2) und Beratungsleistungen (mindestens 4):

*Kostenlos aufgrund der Förderung aus dem INTERREG-Programm Slowenien-Österreich.

Voraussetzung für Ihre Teilnahme:

Exportorientierte KMU aller Branchen, die im Programmgebiet ansässig sind, können sich für das Go MED Pilotprogramm bewerben. In diesem maßgeschneiderten Qualifizierungsprogramm werden 40 ausgewählte KMU aus Österreich und Slowenien mit dem nötigen Know-How ausgestattet, um das Exportpotenzial im Mittelmeerraum aktiv für das eigene Unternehmen zu nutzen.