22. Dezember 2022

#SuccessStories | 5 Erfolgsgeschichten aus dem ICS

Ihr Kontakt im ICS

Logo ICS

ICS Internationalisierungscenter Steiermark

Lindweg 33

A-8010 Graz
T +43 316 601 400
E office@ic-steiermark.at

REELOQ, Infood, 4a manufacturing, Opus Novo & easescreen

5 steirische Unternehmen, die wir im ICS auf ihrem Weg in neue Märkte begleiten und unterstützen dürfen, gewährten am Steirischen EXPORTTAG Einblicke in ihre internationalen Erfolgsgeschichten, Lessons Learned & Pläne für die Zukunft. Sehen Sie sich dazu gerne den gesamten Talk im Video an.

REELOQ | Markteintritt Schweiz, Italien, Niederlande

Von der Idee im Studentenzimmer 2019 hat sich REELOQ mittlerweile zu einem erfolgreichen Start-up Unternehmen entwickelt, das sein Produkt – die REELOQ Smartphone Sicherung – in Deutschland, der Schweiz, Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Schweden und in die Niederlande verkauft. Die CEOs Lukas Watzinger & Julia Schadinger nahmen an diversen Workshops und Seminaren des ICS teil und konnten so ihr Export Know-How verbessern. Mit Hilfe der Förderung von go-international wurde zudem der Markteintritt in der Schweiz, den Niederlanden und Italien unterstützt. Wie der Markteintritt in der Schweiz gelang und welche Strategie sie in der Erschließung neuer Exportmärkte verfolgen, erfahren Sie im Video.

infood | Ausbau internationaler Beziehungen

Wolfgang Gladysz ist CEO der infood GmbH, einem führenden Unternehmen im Lebensmittelhandel. Bei der Wahl attraktiver Exportmärkte richtet sich Herr Gladysz oftmals nach den Anforderungen der Kunden, so wurde auch Italien ein wichtiger Zielmarkt. Damit einher gehen vielversprechende Chancen aber auch vielfach Herausforderungen in der Exportabwicklung. Herr Gladysz berichtet, über seine Learnings im Umgang mit Risiken und über seine große Motivation international tätig zu sein. Seit vielen Jahren begleitet und unterstützt das ICS die infood GmbH durch persönliche Beratungen. Durch die Teilnahme an diversen Veranstaltungen und Wirtschaftsreisen – wie zuletzt in Serbien – konnte Herr Gladysz sein internationales Netzwerk erweitern und wertvolle Kontakte knüpfen.

4a manufacturing | Markteintritt China

4a manufacturing ist der führende Hersteller von Mehrschichtverbunden für Leichtbau- und Akustikanwendungen. Bereits 2019 plante das international tätige Unternehmen seine Geschäftstätigkeit nach China auszuweiten; die Covid-19 Pandemie durchkreuzte jedoch die ambitionierten Pläne. Mit Hilfe des ICS-Förderprojektes Restart Export konnte nun der Markteintritt umfassend vorbereitet werden.

Georg Kaltenegger-Uray ist seit einigen Wochen vor Ort und berichtet im Video direkt aus Taicang/China von seinen Erfahrungen, Lessons Learned und Zukunftsplänen am chinesischen Markt.

Opus Novo | Markteintritt Niederlande

Andreas Frankl hat es sich zur Aufgabe gemacht, pflegende Angehörige in ihren Tätigkeiten zu entlasten und pflegebedürftige Personen in ihrem Alltag zu unterstützen. Daher gründete er 2020 das Social-Impact Start-up Opus Novo und entwickelte die digitale Pflegeleuchte ELLY. Das Produkt hat mehrere Funktionen: Die Orientierungs-Lichtsteuerung unterstützt in der Sturzprävention und eine App verständigt pflegende Angehörige, wenn eine Person das Bett verlässt. Das ICS unterstützt Andreas Frankl und sein Team dabei, ELLY nicht nur in Österreich zu etablieren sondern auch auf internationalen Märkten zu vermarkten. So ist bereits heuer der Markteintritt in den Niederlanden geglückt. Im Video berichtet Andreas Frankl, wie die Markterschließung in den Niederlanden gelang und welche Pläne er mit seinem Team für die Zukunft verfolgt.

easescreen | Markteintritt USA

Bereits in den 90er Jahren gegründet, hat sich easescreen zu einem international tätigen Anbieter maßgeschneiderter Lösungen für die Umsetzung medientechnischer Projekte entwickelt. Durch Digital Signage Lösungen können Informationen weltweit auf unterschiedlichen digitalen Displays oder LED-Walls, an beliebig vielen Orten präsentiert werden. Von Hotel-, Flughafen-, oder Behörden-TVs bis hin zu Infotainment-Screens in U-Bahnstationen werden diese Software-Lösungen angewendet.

Aufgrund des großen Erfolges innerhalb Europas entschied sich Geschäftsführer Gerhard Pichler für den Schritt in die USA, da die Nachfrage nach Digital Signage-Anwendungen insbesondere dort enorm groß ist. Mit Hilfe des ICS-Förderprojektes Enabling!Export wurde der US-Markteintritt professionell und umfassend vorbereitet. Als Folge des erfolgreichen Netzwerkaufbaus konnte das Unternehmen Verträge mit namhaften US-Distributoren abschließen. Im Talk beschreibt Herr Pichler, wie es ihm gelungen ist eine Nische am riesigen US-Markt zu finden und erfolgreich zu bespielen.

Steirische Exporteure berichten über ihre Erfolge...

Weitere Success Stories