20. Juli 2021

#SuccessStory | Steirisches Unternehmen revolutioniert Metallrecyclingmarkt in Deutschland

Ihr Kontakt im ICS

Simone JELITZKA-KAHLEN

Projektleitung Enabling!Export (Karenzvertretung)
T +43 316 601 273
M +43 664 88345860
E simone.jelitzka-kahlen@ic-steiermark.at

Schrott24 revolutioniert Metallrecyclingmarkt in Deutschland durch mehr Transparenz, Digitalisierung & Effizienz

Das steirische innovative Unternehmen Schrott24 zählt inzwischen zu den größten digitalen Handelsplattformen für Altmetall, die es ermöglicht, Angebot und Anfrage von Altmetallen miteinander zu matchen.

Die 2016 gegründete Plattform umfasst mittlerweile über 400 Logistik- und RecyclingpartnerInnen europaweit, sowie über 80 Anlieferstellen für Altmetall in Österreich und Deutschland.

Durch die Zusammenarbeit mit Schrotthändlern, Recyclern und Schmelzwerken trägt Schrott24 dazu bei, die Recyclingquoten von Metall europaweit zu erhöhen. Zudem trägt das Recycling von Altmetall dazu bei, den Primärrohstoff zu ersetzen und den damit verbundenen hohen Energieaufwand und CO2-Ausstoß zu senken.

Für das in Österreich etablierte Unternehmen war der Marktausbau in Deutschland ein logischer Schritt und konnte mit Hilfe des Förderprogramms Enabling!Export schnell und unbürokratisch umgesetzt werden.

Das Unternehmen beabsichtigt aufgrund seines bisherigen Erfolges künftig in weitere europäische Zielmärkte einzutreten und diese auszubauen sowie den Schrottmarkt durch noch effizientere technologische Prozesse zu revolutionieren und eine nachhaltige Zukunft zu schaffen.

„Durch die Förderung konnten wir unsere Vertriebsstrukturen von Grund auf neu ausrichten und haben nun eine sehr starke technische, aber auch organisatorische und personelle Basis mit der wir deutlich stärker im deutschen Markt wachsen werden, aber auch in weitere Märkte eintreten können“, erklärt Jan Pannenbäcker, Managing Director und Co-founder von Schrott24."

Weitere Success-Stories