9. Juni 2020

#SuccessStory | Visionäre Neoexporteure aus Graz

Mehr Informationen

Logo ICS

ICS Internationalisierungscenter Steiermark

Lindweg 33

A-8010 Graz
T +43 316 601 400
E office@ic-steiermark.at

Die block42 Blockchain Company wurde von vier Visionären gegründet, um für Kunden das Optimum aus der Blockchain-Technologie herauszuholen.

Die Blockchain-Technologie – also eine kontinuierlich erweiterbare Liste von digital gespeicherten Datensätzen – ist eine der bedeutendsten technologischen Innovationen, mit Auswirkungen über verschiedene Industrien hinweg. In Verbindung gebracht mit anderen Technologien, wie künstlicher Intelligenz, autonomen Maschinen oder Augmented Reality, dient die Blockchain-Technologie als Basis für die digitale Umsetzung von einer Vielzahl an Geschäftsmodellen.

Das Unternehmen block42, welches Teil der Moshbit Gruppe ist, informiert über unterschiedliche Blockchain-Technologien, erstellt individuelle Kundenkonzepte, die zur bestehenden technischen Infrastruktur passen und entwickelt schließlich vollwertige Blockchain-Lösungen zusammen mit dem Auftraggeber.

Erfolgreiche Projektvermittlung

Durch die erfolgte Neoexporteursberatung im ICS wurde block42 in die EXPEDIRE-Unternehmensdatenbank und dadurch auch in den umfassenden Beratungszirkel des ICS übernommen. Sobald im Enterprise Europe Network die Informationen über das Blockpool-Projekt im Rahmen des EU-Förderprogrammes Horizon 2020 eintrafen, wurden diese an Herrn Götz weitergeleitet.

Der block42-Geschäftsführer reagierte sofort: Zusammen mit den RFID-Chiplösungen der Grazer Firma Primtec konnte er im Rahmen dieser Blockchain-Ausschreibung seine Technologien als Teamwork erfolgreich einreichen und letztlich den Projektzuschlag gewinnen.

"Als aufstrebendes Technologieunternehmen sind wir natürlich auf gut funktionierende Netzwerke angewiesen, auf die wir zurückgreifen können. Daher waren wir über die Serviceleistungen des ICS dankbar, denn durch sie haben wir gewinnbringende Kundenkontakte und unternehmensrelevante Informationen erhalten können."

Beratungsoffensive Neoexporteure

Nach einer erfolgten Neoexporteur-Erstberatung durch das Enterprise Europe Network des ICS gewann der Geschäftsführer Lukas Götz einen guten Einblick in das Portfolio der ICS-Serviceleistungen, welche er als Unternehmen in Anspruch nehmen kann.

Im Fokus standen für ihn als angehender Neoexporteur besonders die Chancen in EU-Projekten, wie dem Projekt EXPEDIRE, die Geschäftspartnervermittlung des Enterprise Europe Network sowie die ICS-Fokusprogrammreise nach Tokyo und Seoul.

block42 hat bereits folgende Leistungen des ICS in Anspruch genommen:

  • 2019 Erstberatung im ICS: Aufnahme in den EXPEDIRE-Unternehmerpool
  • 2019 Export-Newcomer Pitching beim ICS-Exporttag
  • 2019 Teilnahme an der Fokusprogrammreise nach Tokyo & Seoul
  • 2020 Projektvermittlung des EU-Blockpool-Projektes durch EEN

Weitere Success-Stories