Keynote

„Lebendiges Entscheiden – wie Big Data und KI unsere Innovationskraft beflügeln“

Die Digitalisierung verändert unsere Wirtschaft grund­legend. Schon seit Jahren verbessert sie die Effizienz. Durch Big Data und künstliche Intelligenz kommt ihr eine noch viel wichtigere Rolle zu: Sie hebt unsere Innovations­kraft auf eine neue Stufe.

Innovation auf der Basis von daten-getriebener KI wird uns dramatische neue Erkenntnisse bringen, Chancen eröffnen und uns helfen die Zukunft zu gestalten. Aber das erfordert auch die passende Herangehensweise. Denn alle, die mit dieser neuen Quelle der Innovation nicht ausreichend umgehen können, stehen vor riesigen Herausforderungen. Sich damit zu beschäftigen ist deshalb für alle innovativen exportorientierten Unternehmen unerlässlich.

„Durch Big Data sehen, was Anderen verborgen bleibt, denn eine klare Perspektive ist wettbewerbsentscheidend.”
„Datengetriebene KI ist wie ein elektrisches Flugtaxi für Innovation: Agil, flexibel, nachhaltig – schlicht eine andere Qualität.”
„Die Entwicklung nimmt rasant Fahrt auf. Wer lange plant, verliert den Anschluss.”

Über Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger

Viktor Mayer-Schönberger ist Professor für Internet Governance an der Universität Oxford.

Neben seinem aktuellen, preisgekrönten Buch „Das Digital“ (mit Thomas Ramge) ist Mayer-Schönberger Ko-Autor des internationalen Bestsellers “Big Data” (gemeinsam mit Kenneth Cukier) und hat über zehn Bücher (darunter das ebenfalls preisgekrönte “Delete”) und mehr als einhundert wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht.

Nach Erfolgen in der Internationalen Physikolympiade und dem Großen Österreichischen Jugendpreis studierte Mayer-Schönberger in Salzburg, Harvard und an der London School of Economics. 1986 gründete er Ikarus Software und entwickelte mit Virus Utilities das damals meistverkaufte österreichische Softwareprodukt. Seine Arbeiten wurde vielfach in führenden Medien gefeatured, darunter die New York Times, die Financial Times, der Economist, Nature und Science.

Er ist gesuchter Beirat von Organisationen und Unternehmen zum Thema Informationswirtschaft und Informationsgesellschaft und seit August 2018 Mitglied im Digitalrat der deutschen Bundesregierung.